Umgang mit Energie

Um unseren Strombedarf abzudecken, sind im Winter auf Stromimporte angewiesen. Können die benötigten Mengen nicht beschafft werden, droht ein Ungleichgewicht an Angebot und Nachfrage. Energie wird in den kommenden Monaten nicht mehr im Überfluss zur Verfügung stehen. Die Schweiz muss sich auf eine Energiemangellage vorbereiten. Je mehr Strom wir jetzt sparen, umso mehr wird uns in den Wintermonaten zur Verfügung stehen.

Was macht der Bund?

Das Konzept des Bundes ist nach einem Vierstufenplan aufgebaut:

Stufe 1: Sparappelle (aktuelle Phase)
Stufe 2: Verbrauchseinschränkungen für alle
Stufe 3: Kontingentierung für Grossverbrauchsstellen
Stufe 4: Rotierende Netzabschaltung

Grafik Verbrauchslenkung

Was macht der Kanton?

Ab dem 1. Oktober 2022 wird ein Massnahmenpaket umgesetzt, um den Energieverbrauch in den kantonseigenen Gebäuden zu senken. Der Regierungsrat hat sich zum Ziel gesetzt, den Stromverbrauch um fünf Prozent und den Gasverbrauch um 15 Prozent zu reduzieren. Für die 194 Gebäude der kantonalen Verwaltung (inklusive Schulhäuser) wurden deshalb zahlreiche Energiesparmassnahmen beschlossen. Darunter fallen unter anderem die Senkung der Heiztemperatur auf 19 Grad, die Abschaltung des Warmwassers in Verwaltungsgebäuden sowie der Verzicht auf Beleuchtungen ohne Einfluss auf die Arbeitstätigkeit oder Sicherheit.
Kantonale Verwaltung startet Energiesparmassnahmen
Gemeinden-Energieeinsparungen in der kantonalen Verwaltung
Stellungnahme des Kantons zu Strassen- und Weihnachtsbeleuchtung
Handbuch für betriebliche Vorsorge

Der Kantonale Führungsstab Basel-Landschaft hat alle relevanten Informationen auf deren Webpräsenz zur Verfügung gestellt.
Website Kanton

Was macht die Gemeinde Bottmingen?

Eine ad-hoc Arbeitsgruppe aus Gemeinderat und Verwaltungsmitarbeitenden thematisiert den «Umgang mit Energie» v. a. mit Blick auf die Gemeinde Bottmingen. Dies vor dem Hintergrund, den eignen Stromverbrauch zu reduzieren und auf die unterschiedlichen Szenarien vorbereitet zu sein.

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 27.09.2022 beschlossen, die Massnahmen von Kanton und Bund zu unterstützen. Mit der Umsetzung folgender Massnahmen trägt die Gemeinde dazu bei, Energie zu sparen:

  • Absenkung der Raumtemperatur in Verwaltung und in den Schulen auf 19 Grad (in Kindergärten auf 20 Grad C).
  • Absenkung der Warmwassertemperatur in Verwaltungsgebäuden und in Schulen.
  • Absenken der Wasser- und Raumtemperatur im Hallenbad um 2 Grad.
  • Verzicht auf Warmwassertag im Hallenbad.
  • Verzicht auf elektrische Weihnachtsbeleuchtung im Aussenraum und in den Innenräumen der Verwaltung.
  • Sofortiges und konsequentes Umrüsten auf LED-Beleuchtung in der Verwaltung und den Schulen.
  • Brunnen sofort abstellen, statt erst im November.

Massnahmenplan Gemeinde Bottmingen

Wir halten Sie auf unserer Website auf dem aktuellen Stand.

Stufe 1: Sparappelle

Ein bewusster Umgang mit Energie ist wichtiger denn je. Die Lenkung des Stromverbrauchs kann einschränkende Massnahmen verhindern.

Spartipps:

Hintergrund

OSTRAL: Primeo Energie informiert seine Grosskunden zum Thema Strommangellage: Video öffnen
Primeo Energie Grosskundeninformation Strommangellage
VBLG – mögliche Energiemangellage


Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen